Tipps um Nebenkosten senken zu lassen

Deutschland machts Effizient

Tipps um Nebenkosten senken zu lassen

Passend zu der Kampagne „Deutschland macht’s Effizient“ geben wir euch Tipps, wie ihr die Nebenkosten senken könnt. Denn bei dem Wort „Nebenkostenabrechnung“ läuft es vielen eiskalt den Rücken runter. Euch auch? Damit seid ihr nicht allein. Im Durchschnitt zahlen Deutsche Haushalte 1,50 Euro monatlich pro Quadratmeter für Warmwasser und Heizung. Das sind 1.620 Euro für eine 90 m² große Wohnung im Jahr! Mit wenig Aufwand könnt ihr die Kosten spürbar senken.

Um den Energieverbrauch zu reduzieren können schon ein paar einfache Maßnahmen helfen.

Kurz, gut und richtig lüften

Frischluft rein, Feuchtigkeit raus. Die Luftqualität verbessern und obendrein Heizkosten sparen, könnt ihr durch das richtige Lüften. An kalten Tagen solltet ihr das gekippte Fenster meiden. Am besten lüftet ihr nur kurz mit weit geöffnetem Fenster und abgedrehter Heizung.

Richtig Heizen- jedes Grad zählt.

6 % Energie spart ihr, wenn ihr die Raumtemperatur nur um ein Grad senkt. Das soll aber nicht heißen, dass ihr in eurer Wohnung frieren sollt. Es kommt vielmehr darauf an, nicht mehr Energie zu verbrauchen als nötig. Bei Thermostatventilen ist die Skala immer gleich. Stufe eins bedeutet etwa zwölf Grad. Jede weitere Stufe bringt vier Grad mehr. Stufe drei steht also für 20 Grad, die höchste Stufe fünf für 28 Grad. Die optimale Temperatur im Wohnzimmer liegt bei 20 Grad Celsius, in der Küche bei 18 bis 20 Grad, im Bad bei 23 Grad und im Schlafzimmer bei 16 bis 18 Grad. Nicht kälter als 16 Grad sollten ungenutzte Räume sein. Feuchtigkeit setzt sich somit an den Wänden ab und es kommt zu Schimmelbildung.

Dicht machen

Die einfachste und kostengünstigste Art Energie zu sparen: Dichtet eure Fenster und Türen z. B. mit elastischen Dichtungsbändern ab. Für Türunterkanten gibt es bewegliche Dichtprofile und Bürstendichtungen. In kalten Nächten solltet ihr außerdem Rollos, Vorhänge und Jalousien geschlossen halten. Darf’s etwas mehr sein? Dann dämmt offen liegende Heizungsrohre. Im Baumarkt bekommt ihr für wenig Geld dafür geeignete Rohrschalen, Glas- und Mineralfaserbandagen oder selbstklebende Isolierbinden.

Lasst der Heizung Luft

Damit eure Heizkörper richtig und energieeffizient funktionieren, müssen sie frei stehen: Möbel, lange Vorhänge oder Verkleidungen sollten genügend Abstand halten. Und: Entlüften eure Heizung regelmäßig.

——–

Kampagne zur Energieeffizient des Deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie:

Vorheriger Beitrag

Immobilienfinanzierung
|

8 Tipps für die richtige Immobilienfinanzierung

8 Tipps für die richtige Immobilienfinanzierung Wer eine Immobilie kaufen oder finanzieren möchte, muss die entstehenden Kosten sorgfältig abschätzen. Acht Tipps für eine gelungene Finanzplanung.   1. Nebenkosten einplanen Neben dem Preis für die Immobilie müssen aber noch weitere Kosten berücksichtigt werden. So fällt beispielsweise eine Grunderwerbssteuer an. In Niedersachen beträgt dieser 5,0 Prozent. Auch der Grundbucheintrag kostet Geld. Fällig werden 0,5 Prozent [...]

Nächster Beitrag

immobiliensuche24.de
|

Gartenarbeit steigert Immobilienwert

Gartenarbeit steigert Immobilienwert Die ersten Frühlingsblumen recken ihre Köpfchen aus dem Boden. Damit ist die Gartensaison eröffnet. Da macht sich so mancher Immobilienbesitzer Gedanken darüber, wie er in diesem Jahr seinen Garten gestaltet. Denn die Bedeutung eines gepflegten Gartens sollte man nicht unterschätzen. Der Außenbereich eines Hauses ist nicht nur schön für das Auge, er kann auch einen erheblichen Einfluss [...]