Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00cbb08/immobiliensuche24.de/magazin/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00cbb08/immobiliensuche24.de/magazin/wp-includes/plugin.php on line 571

Wenn Ihr Altbau in die Jahre kommt

wenn ihr altbau in die jahre kommt

Wir stellen immer wieder fest, dass viele Immobilienkäufer und Mieter einen modernisierten Altbau in gewachsener Umgebung einem Neubau vorziehen. Denn ein Altbau ist häufig nicht nur geräumiger, sondern er hat auch einen unverwechselbaren Charme. Doch wer bei einer Sanierung spart, zahlt am Ende drauf. Zumal diese nicht nur die Umwelt entlastet und Energiekosten spart, sondern sie steigert auch den Wohnkomfort. Gut geplante Dämmung sorgt für zusätzlichen Schallschutz, schützt die Bausubstanz und senkt das Risiko von Schimmelbefall.

Sanierung senkt die Energiekosten und erhöht den Marktwert

Gerade bei Häusern, die vor den 1980er Jahren erbaut wurden (rund 70 % der 18,5 Mio. Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland), ist der energetische Standard meist überholt. Das Energiesparen rückte nämlich erst durch die Ölkrise in den 1970er Jahren in den Fokus der Architekten und Planer. Typische Schwachstellen beim Altbau sind z. B. ungedämmte Fassaden, Keller- und Obergeschossdecken und Bodenplatten, veraltete Heizsysteme sowie Einfachverglasung von Fenstern und Türen. Durch eine Dachdämmung, den Einbau einer modernen Heizung und Erneuerung der Fenster können bis zu 60 % Energie eingespart werden. Außerdem sollte man prüfen, ob die konstruktiven Voraussetzungen für eine Fassadendämmung gegeben sind. Denn der Energiestandard hängt vor allem von der Dämmstärke ab.

Die energetischen Anforderungen an Gebäude werden in der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgelegt. Wenn die Fläche der geänderten Außenbauteile mehr als 10 % der gesamten jeweiligen Bauteilfläche des Gebäudes betrifft, müssen sich Hausbesitzer nach den Vorgaben der  EnEV richten. Verzichtet ein Immobilienbesitzer bei einer umfassenden Sanierung auf die Dämmung oder erfüllt er die Nachrüstpflicht zur Dämmung der oberen Geschossdecke bis Ende 2015 nicht, droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 50.000 Euro.

Sachverständigen bei Altbau-Sanierung hinzuziehen

Nicht nur bei dem Kauf- oder Verkauf eines Hauses lohnt es sich, einen Fachmann zu kontaktieren. Um die Kosten und den Nutzen einer Sanierung eines Altbaus besser planen und abwägen zu können, empfiehlt es sich ebenfalls, einen Sachverständigen hinzuziehen. Dafür können Kostenzuschüsse bei der KfW beantragt werden. Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme kann er Ihnen helfen, einen sinnvollen Sanierungsfahrplan zu erstellen.

Vorheriger Beitrag

Was ist zu beachten bei Schimmel in der Wohnung
|

Schimmel in der Wohnung – Wer haftet?

Wenn sich in einer Immobilie Schimmel ansiedelt, ist der Streit zwischen Mieter und Vermieter so gut wie vorprogrammiert. Wer ist schuld? Wer haftet für etwaige Schäden wenn Schimmel in der Wohnung oder dem Haus befallen ist? Für die Rechtsprechung ist es ein klarer Fall: Derjenige, der den Schimmel verursacht hat, haftet auch. Doch gerade hier liegt die Streitaxt begraben, denn so [...]

Nächster Beitrag

Energie sparen
|

Heizenergie mit modernen Fenstern sparen

Bei den derzeitigen Herbststürmen wird man sich so mancher Schwachstellen am Haus bewusst. Wenn Sie auch bei geschlossenen Fenstern das Gefühl haben, dass Ihnen ein kühles Lüftchen um die Nase weht, sollten Sie bei der nächsten Modernisierung Ihrer vier Wände die Fenster nicht vergessen. Gerade in den letzten 30 Jahren hat sich das „Windauge“ (engl. window) zum wirksamen Wärmeschutz entwickelt. [...]